CMAS

 

Confederation Mondiale des Activites

Subaquatiques

(World Underwater Federation)

 

Die CMAS ist die Organisation der Taucher. Der Weg geht vom Taucher über den Verein und den nationalen Tauchsportverbänden zum Weltverband.

Gegründet wurde die CMAS in Monaco am 15. Januar 1959 von 15 Ländern unter der Schirmherrschaft von Commander Jacques-Yves Cousteau. Seit 1994 ist der Sitz in Rom, über 60 Länder gehören dem Verband an, und er ist Mitglied im IOC, in der UNESCO (United Nations Educational Scientific and Cultural Organisation), in der IUCN (International Union for Nature and Conservation), in der GAIFS (General Association of International Sports Federations) und in der World Games Organisation. Von der CMAS kommt das Brevetierungssystem nach Sternen.

 

Wir bilden von CMAS Taucher*

bis zum Tauchlehrer aus!