IDEA, SSI, I.A.C., PADI, oder CMAS?  

Manta^

Weltweit gibt es mehr als 300 Verbände und Organisationen 

Tauchsportorganisationen sind Vereine oder Verbände für Sport oder Berufstaucher Man unterscheidet im Vereinssystem aufgebaute Organisationen (Tauchverein zum Tauchverband wie zum Beispiel den TSVÖ, VDST oder SUSV sind (Mitglieder der CMAS) und vereinsunabhängige, überwiegend kommerzielle Ausbildungsorganisationen wie zum Beispiel (IDEA, SSI, PADI, I.A.C.). Einige Organisationen sind weltweit tätig, andere nur regional oder Lokal. 

Die meisten Organisationen bieten Tauchsportausbildungen für Anfänger und Weiterbildungen für Fortgeschrittene und Trainer (Instruktoren) an. Die Ausbildung wird durch ein Zertifikat-Lizenz (Brevet) nachgewiesen. Früher wurden die Zertifikates-Lizenzen (Brevets) einzelner Tauchorganisationen untereinander nicht anerkannt, insbesondere in Staaten, in denen der Tauchsport gesetzlichen Regularien unterliegt (z.B. Frankreich oder Spanien). Inzwischen erkennen alle großen Tauchsportorganisationen die im WRSTC RSTC Europe vertreten sind die Ausbildungen untereinander an.

Welche Tauchsportorganisation ist für mich die Richtige? 

Lerninhalte in Theorie und Praxis sind von den jeweiligen Tauchsport Organisationen vorgegeben. In Europa wird das Leistungsniveau in der EN 14413-2 geregelt, welche die Äquivalenz- und Mindeststandards für die Ausbildung beschreibt. Hierbei handelt es sich allerdings lediglich um Minimalkriterien.  Bei der Wahl ihrer Tauchschule sollten also ihr Kopf und ihr Bauch einverstanden sein. Lassen sie ihr Gefühl entscheiden, dann werden sie auch Spaß am Tauchkurs haben. 

Um es vorab zu sagen, ein Tauchkurs ist so gut wie sein Tauchlehrer. Denn Tauchlehrerkärtchen- Besitzer gibt es viele, aber nur wer Erfahrung hat, kann diese auch weiter geben.  

ÜBER 30 JAHRE ERFAHRUNG IN DER AUSBILDUNG VON SPORT & PROFI TAUCHERN! 

 

CLUB - DIVE CENTER - TSZ COPACABANA & TSC PAZIFIK!